Tourismus Saint Malo

Entdecken Sie die Saint-Malo und seine Umgebung ...

Geschichte von Saint-Malo

Im Jahre 1601 machen die "Gesellschaft/Kompanie der Händler von Saint-Malo, Laval und Vitré" zwei Schiffe namens "Corbin" und "Croissant" startklar. Diese werden einen langen Zwischenstopp in der Bucht von Saint Augustin auf Madagaskar einlegen. Revolten von 1675: Diese Stadt sich soll an der "Stempelpapier-Revolte" (Revolte du papier) im Jahre 1675 beteiligt haben. Moderne Geschichte, Handel und Seekrieg Die Malwinen im Südatlantik vor Argentinien wurden zu Ehren der zahlreichen Seefahrer von Saint-Malo so benannt, die dort vor dem Durchqueren des Kap Horn Halt im Pazifik einen Zwischenstopp einlegten. St-Malo war ein aktiver Korsaren-Hafen. Hier taten sich Duguay-Trouin und Surcouf hervor, die auf den Seekrieg gegen die englischen und holländischen Schiffe spezialisiert waren.
 
Saint-Malo: 70 km Küste
Von Mont-Saint-Michel bis Saint-Briac, getrennt durch die Mündung von Rance, verfügt die Region Saint-Malo über einige touristische Attraktionen. Eine davon ist die Seefront des Departements Ille-et-Vilaine, die im Westen aus drei wichtigen Städten besteht: Dinard, Saint-Malo -eine geschichtsträchtige Stadt - und Cancale. Hier wird den Besuchern eine Bandbreite an reichhaltigen und abwechslungsreichen Entdeckungstouren geboten.
 
Das Innenland
Dol-de-Bretagne und Combourg, bezeugen anhand ihrer Geschichte und Kultur den Einfluss des Golfs der Bucht von Mont-Saint-Michel, eine der schönsten Buchten der Welt. Ein Urlaub oder Wochenende in der Region Saint-Malo sind eine gute Gelegenheit, um Ihr Interesse zu wecken.
 
Die Korsaren-Stadt mit ihrer Vorzeige-Architektur wird garantiert Ihr Interesse wecken. Hier können Sie zwischen Museen und Festungsmauern flanieren und sich vom Charme der Terrassen zärtlich einfangen lassen. Die Bucht von Saint-Malo birgt zahlreiche Schätze und lädt Sie ein auf eine Entdeckungstour zwischen Sehenswürdigkeiten und Naturschutzgebieten. Rothéneuf, Cancale, Dinard, Dinan, das Cap Fréhel oder Mont-Saint-Michel möchten von Ihnen entdeckt werden.
 
Die Phänomene der Gezeiten werden im Westen des Departements Manche durch die hohe Wasserkonzentration in der Bucht zwischen der Bretagne und Cotentin verstärkt. Der Tidenhub kann bis zu 14 Meter erreichen. Das ist das Zweifache des normalen Tidenhubs im Atlantik. Aus diesem Grund wurde im Jahre 1960 der Damm des Gezeitenkraftwerks an der Rance errichtet.
 
Fans von Strandurlaub, entspannenden Spaziergängen oder schwungvolleren Aktivitäten kommen hier voll auf ihre Kosten.
Nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt erstreckt sich der lange Strand von "Rochebonne", umgeben von einem Fußgängerüberweg, der Sie direkt ins Herz der Korsaren-Stadt führt. 
 
Wieder in Form kommen oder ganz einfach die Seele baumeln lassen können Sie in den "Seethermen" (300 m entfernt).
Für Besucher mit Bewegungsdrang stehen alle Segelsportarten, Tennis und Reitsport in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.
Für alle, die Saint-Malo aus einer anderen Perspektive entdecken möchten, bieten sich der Seeweg, entspannende Spaziergänge oder schwungvollere Aktivitäten an. Hier kommt jeder auf seine Kosten.

Couché de soleil sur la Mer